Was sind urbane Gärten und Gemeinschaftsgärten?

  • Gemeinschaftsgärten sind kollektiv betriebene Gärten.
  • Die Grundstücke befinden sich meistens in der Stadt (daher auch synonym verwendet urbane Gärten und urban gardening).
  • Die Fläche ist nur zeitweise und in kleineren Teilen einzelnen Personen zugeordnet, ansonsten wird in der * Gruppe gearbeitet.
  • Was gepflanzt wird ist sehr unterschiedlich. Gemüse und Obst aber auch reine Ziergärten oder Parkanlagen sind möglich, auch Tiere werden dort gehalten.
  • Oft sind die Gärten öffentlich zugänglich.
  • Der rechtliche Status ist sehr unterschiedlich. Es kann sich um Besetzungen handeln, es können aber auch Privatgrundstücke sein oder öffentliche Gelände.
  • Die Gruppen die Gärten betreiben können sehr verschieden sein, NachbarInnen, Politische Gruppen, Kirchen, Schulen…. (Mehr Infos finden sind bei den Veröffentlichungen zu finden)

Warum machen die Leute Gemeinschaftsgärten?